Stories & Presse

Story  »  Do, 08/11/2018

Bosnienreise 2019

Eine Reise durch Krieg und Frieden


Die Studienreise nach Bosnien ermöglicht die direkte Auseinandersetzung mit Überlebenden und Zeitzeugen des Konfliktes von 1992 bis 1995, die unter schwierigsten Bedingungen auch im Bereich der Jugendarbeit versuchen, ein friedliches Zusammenleben wieder aufzubauen.

Die Tragödie des Krieges, die Konsequenzen eines katastrophal gescheiterten Zusammenlebens, die verheerenden Folgen auf die Zivilbevölkerung und die langsame, mühsame und unschätzbar wertvolle Arbeit derer, die heute trotz allem für eine interethnische, interreligiöse und interkulturelle Gesellschaft kämpfen, können in Bosnien, und insbesondere in Srebrenica, in erster Person wahrgenommen werden. Die Teilnehmer*innen erwerben Erfahrungen und Instrumente, die sie zur Planung und Durchführung gezielter Tätigkeiten und Projekte in Jugendvereinen, -diensten, -treffs und -zentren als Multiplikatoren einer Ethik der Interkulturalität und des friedlichen Zusammenlebens einsetzen können.

Das Projekt entsteht aus der Kooperation zwischen ARCI Bolzano in der Person von Andrea Rizza Goldstein (erfahrener Fachexperte, Historiker, Organisator und Begleiter zahlreicher Studienreisen nach Bosnien), Amt für Jugendarbeit, netz | Offene Jugendarbeit, AGJD und Südtiroler Jugendring. Die Studienreise wird von Andrea Rizza Goldstein und Gianluca Battistel koordiniert, sie findet ein Mal jährlich statt und wird von den 2 Koordinatoren begleitet.

Die nächste Studienreise nach Bosnien findet vom 25. bis zum 30. April 2019 statt. Untenstehend findet ihr den Flyer mit sämtlichen Informationen zum Download.


Downloads

08/11/2018 PDF - Plakat Bosnienreise 2019 3.3 MB herunterladen