Termine & Kurse

Di, 25/01/2022
bis
Sa, 08/01/2022
Weiterbildungs-Tipp

Konfliktmoderation

  Jugendhaus Kassianeum, Brixen

Zwischen den Parteien hilfreich agieren - Online Seminar

Konflikte sind für viele Menschen mit Stress und negativen Gefühlen behaftet. Gleichzeitig gehören sie zum Zusammenleben. Sie sind unvermeidbar, wenn Menschen mit unterschiedlichen Positionen aufeinandertreffen. Und sie können zudem auch Motor für Veränderung und Weiterentwicklung sein. In Beratung und Therapie, bei der Begleitung von (jungen) Menschen, aber auch in Leitungspositionen können wir zwischen die Stühle von Konfliktparteien geraten. Es liegt dann an uns, professionell zu reagieren, die Situation zu halten, evtl. einzelne Beteiligte „zu schützen“ und dennoch mit größtmöglicher Neutralität zu moderieren. Ziel dieser zweiteiligen Seminarreihe ist es, dass die Teilnehmenden Befürchtungen vor Konfliktsituationen verlieren und Sicherheit in der Moderation gewinnen, wobei wir uns dem Thema sowohl mit kleinen theoretischen Ausflügen als auch mit methodisch-praktischen Übungen annähern.

Es wird das Onlinekonferenzprogramm Vitero verwendet, eine sichere Plattform, die mit jedem Endgerät mit Internetzugang verwendbar ist. Ein Headset wird empfohlen.

Mehr Info:

Di, 25/01/2022
bis
Di, 25/01/2022
Weiterbildungs-Tipp

Verschwörungserzählungen 2:0 – aktuelle Narrative, Codes, Strömungen und pädagogische Gegenstrategien

  Online

Ereignisse, die kollektiv als bedrohlich wahrgenommen werden, sind ein guter Nährboden für Verschwörungserzählungen und Verschwörungsdenken. Seit Beginn der Corona Krise werden unterschiedliche Verschwörungserzählungen vor allem über Social-Media-Kanäle rasant verbreitet. Sie werden häufig als alternative Denkmodelle zu den etablierten und gesellschaftlich angepassten Erklärungsmodellen dargestellt. Die heterogene Verschwörungsszene hat sich in den letzten eineinhalb Jahren weiterentwickelt und ihre Erzählungen und Agitationen wurden den politischen Ereignissen angepasst. So besetzen auch Gruppierungen der sogenannten „neuen Rechten“ aber auch Personen aus dem Neonazimilieu das Thema und verbreiten damit ihre extremistischen Haltungen. Dies geschieht oft mittels Codes und eigenen Narrativen. Diese sind in einem ersten Blick nicht immer gleich als solche zu erkennen. Was sind Verschwörungserzählungen und wie kann ich sie erkennen? Wo verläuft die Bruchlinie zwischen einer Kritik und einer Verschwörungstheorie? Ab wann sind sie rechtsextrem? Was macht sie attraktiv, an welchen Bedürfnissen knüpfen sie an? Welche pädagogischen Interventionen sind erfolgsversprechend?

Mehr Infos:

Mi, 26/01/2022
bis
Mi, 23/02/2022
Weiterbildungs-Tipp

Diskriminierung aufgrund von Körpernormen

  Jugendhaus Kassianeum, Brixen

„Bodyismuskritische“ Impulse für die pädagogische Praxis - Online Seminarreihe / Jugendhaus Kassianeum in Kooperation mit den Genderfachkreisen 

„Bodyismus“ beschreibt Diskriminierung aufgrund von vorherrschenden Körpernormen. Körper sollen schön, jung und gesund sein. Sind sie das nicht, werden sie als abweichend wahrgenommen.
Diese Fortbildungsreihe vermittelt im ersten Modul ein umfassendes Verständnis für „Bodyismus“ als Diskriminierungsform und im zweiten Modul ein Konzept für eine bodyismuskritische Pädagogik.

Es wird das Videokonferenzprogramm zoom verwendet.

Mehr Info:

 

Do, 27/01/2022
09:00
Termin von netz

Infoveranstaltung zu Erasmus+ & ESK Fördertöpfe

  Haus Goethe Bozen
Do, 27/01/2022
11:41
Weiterbildungs-Tipp

Swipen – Zocken – Liken

  Online

Neue Lebensrealitäten junger Menschen

WIENXTRA-Institut für Freizeitpädagogik - Die Diagnose zur „Onlinesucht“ bezieht sich auf Computerspiele. Ist das wirklich das ganze Spektrum, das die Beratung und die Prävention beschäftigt?
Während der jugendliche Umgang mit digitalen Medien in vielen Familien Quelle erzieherischer Sorge und Unsicherheit ist, sind sie für die Jugendlichen natürlicher Teil ihres Alltags. Auch Jugendliche sehen nicht nur die positiven Aspekte der Medien, verteidigen diese gegenüber Erwachsenen aber oft scheinbar unreflektiert. Wie können Erwachsene, die mit Jugendlichen arbeiten oder leben, diese Diskrepanz auflösen und authentisch mit Jugendlichen in Austausch treten, um auch ihnen einen sinnvollen Umgang mit den Medien näherzubringen? Wann ist exzessive Nutzung problematisch und was kann die Prävention leisten, damit keine Abhängigkeit entsteht?

Mehr Info:

Do, 27/01/2022
bis
Do, 27/01/2022
Weiterbildungs-Tipp

„From the river to the sea“ – Nahostbezogene Formen von Antisemitismus bei Jugendlichen

  Online

Der erst kürzlich neu aufgeflammte Konflikt zwischen Israel und Palästina ist nicht zuletzt durch Internet und Soziale Medien in der Lebenswelt von Jugendlichen in Österreich angekommen. Dadurch bietet er eine Projektionsfläche für antisemitische Narrative, welche vor allem für (muslimische) Jugendliche anschlussfähiger sind als die „klassischen“ antisemitischen Narrative der Rechtsextremen. Diese Narrative sind nicht nur in islamistischer Jugendsubkultur, sondern auch in diversen popkulturellen Phänomenen zu finden. Antisemitsche Aussagen und Haltungen stellen Jugendarbeiter_innen und Pädagog_innen vor Herausforderungen.

Welche Einflussfaktoren stehen hinter der Hinwendung zu nahostbezogenen antisemitischen Narrativen und welche pädagogischen Ansätze gibt es für den Umgang damit?

Mehr Infos:

Mi, 02/02/2022
bis
Mi, 09/03/2022
Weiterbildungs-Tipp

Grundlagen der Begleitung junger Freiwilliger in der Jugendarbeit

  Jugendhaus Kassianeum, Brixen

Arbeitest du im Bereich der Jugendarbeit mit jungen Freiwilligen zusammen? Hast du dich schon mal gefragt, was eine professionelle Begleitung ausmacht?

Dieses Seminar schafft interaktive Reflexionsräume und gibt Jugendarbeitern Inputs und Einblicke, durch die der Einsatz junger Freiwilliger in der Jugendeinrichtung zu einer Win-Win-Situation für alle werden kann.

Inhalt:

• Was zeichnet die Perspektive eines Freiwilligen aus?
• Wie hingegen lässt sich die Rolle der Begleitung beschreiben?
• Was ist ihr Auftrag?
• Was macht eine professionelle und nachhaltige Begleitung aus?
• Wie fügt sich dies in das Geschehen und das System der Jugendeinrichtungen und der Offenen Jugendarbeit in Südtirol ein?

Diesen und vielen weiteren Fragen werden wir in einem interaktiven Prozess nachgehen. Mehr Info:

Mi, 02/02/2022
bis
Mi, 02/02/2022
Weiterbildungs-Tipp

Online-WS Antisemitismus

  Online
Mi, 09/02/2022
09:00
Termin von netz

Praxisgruppe InterCultura (PIC)

  Haus Goethe Bozen
Mi, 09/02/2022
bis
Mi, 09/02/2022
Weiterbildungs-Tipp

Online-Austauschformat "Verschwörungstheorien im privaten Umfeld"

  Online

Ereignisse, die kollektiv als bedrohlich wahrgenommen werden, sind ein guter Nährboden für Verschwörungstheorien und Verschwörungsdenken. So haben sich auch im Zuge der Corona-Pandemie unterschiedliche Verschwörungsmythen vor allem über Social-Media-Kanäle rasant verbreitet. Aber auch im Familienchat werden dubiose Quellen und alternative Fakten und Behauptungen wie „Wir leben in einer Diktatur“ oder „Viren machen nicht krank“ geteilt.

Faktenbasierte Diskussionen führen oft ins Leere und bringen nicht die erhoffte Lösung. Dies kann zu Unverständnis und Ratlosigkeit führen und belastet Beziehungen bis hin zu Beziehungsabbrüchen. Nicht selten sind auch Kinder von den Konflikten betroffen.

Das Angebot richtet sich an Angehörige und FreundInnen, die Unterstützungs- und Austauschmöglichkeit suchen im Umgang mit Personen, die für Diskussion und Austausch nicht mehr zugänglich scheinen.

Wie kann ich meinen Familienangehörigen und Bekannten konkret begegnen? Auf was muss ich achten? Wo verläuft die Bruchlinie zwischen einer Kritik und einer Verschwörungstheorie? Ab wann ist es sinnvoll, Position zu beziehen? Was soll ich tun, wenn minderjährige Kinder involviert sind?

Mehr Infos:

Mo, 14/02/2022
09:00
Termin von netz

Infoveranstaltung zu Erasmus+ & ESK Fördertöpfe

  Online
Di, 15/02/2022
09:00
Weiterbildungs-Tipp

Weil ich‘s mir wert bin!

  Jugendhaus Kassianeum, Brixen

Kreative Zugänge in der Unterstützung von Jugendlichen - Seminar

Der Selbstwert hat einen hohen Einfluss auf unser Lebensgefühl, unsere Beziehungen und unser Handeln. Doch stehen uns immer wieder Selbstzweifel im Weg: Bin ich willkommen? Bin ich gut genug? Was muss ich leisten, um geliebt zu werden? Darf ich auch mal NEIN sagen? Darf ich zu mir stehen? Wenn ich nur stärker wäre, würde ich mich selber mögen! Dies sind alles Fragen und Aussagen, die unseren Selbstwert betreffen. Viele Jugendliche und auch Erwachsene suchen Antworten darauf. Im Seminar lernen wir einen Ansatz kennen, mit dessen Hilfe wir auf eine einfache Weise feststellen, was das Selbstwertgefühl schwächt und wie es Stärkung erfährt. Der Ansatz ist auch für Jugendliche geeignet, weil er bildhaft und klar, pragmatisch und spielerisch ist. Es geht darum, sein sogenanntes „Schattenkind“ mit seinen negativen Glaubenssätzen, belastenden Gefühlen und seinen Selbstschutzstrategien zu erfassen, um darauf aufbauend sein „Sonnenkind“ kennenzulernen. Letzteres ist der Zielzustand mit neuen Glaubenssätzen, persönlichen Stärken, Ressourcen und positiven Strategien. Die Teilnehmer/innen können das „Schatten- und Sonnenkind“ wahlweise in Form einer Selbsterfahrung oder stellvertretend für einen jungen Menschen erarbeiten.

Mehr Infos:

Mo, 21/02/2022
bis
Mo, 21/02/2022
Weiterbildungs-Tipp

Basisseminar "Extremismus"

  Online

Das grundlegende Ziel des Workshops ist es, den Extremismus- Begriff breiter zu fassen und in der kritischen Auseinandersetzung einen Perspektivenwechsel zu ermöglichen. Es geht darum, Handlungsspielräume zu erweitern und ein diskriminierungsfreies Miteinander zu fördern. Der Workshop verfolgt einen ganzheitlichen Zugang, der sowohl lokale wie globale Aspekte "des radikalen" thematisiert: seinen Ausgangspunkt nimmt dies in der konkreten Lebenswelt der Akteur_innen im Zusammenspiel mit dem globalen Blick auf soziale, historische, politische und kulturelle Phänomene.

Ziele:
→ (Selbst-)reflexion: Gesellschaftliche Rollen ins Schweben bringen, eigene Positionen, Vorurteile und Wertehaltungen hinterfragen
→ Raum für Kritik bieten: politische Haltungen zulassen und diskutieren
→ Entwicklungs- und Umsetzungsmöglichkeiten pädagogischer Handlungsansätze

Eine Kooperationsveranstaltung der boJA-Beratungsstelle Extremismus und dem WIENXTRA-Institut für Freizeitpädagogik (IFP).
Zur Vertiefung wird der Besuch der Seminare „Politische Bildung als lebensweltorientierte Extremismusprävention“ und „Jihadistische- und/oder neo-salafistische Narrative und Strategien“ empfohlen.

Anmeldung & Informationen:

Di, 22/02/2022
09:30
Weiterbildungs-Tipp

Nähe und Distanz in der Arbeit mit jungen Menschen - Seminar

  Jugendhaus Kassianeum, Brixen

Die Arbeit mit Jugendlichen ist Beziehungsarbeit. Sie baut auf ein Vertrauensverhältnis zwischen den jungen Menschen und den Jugendarbeiter/innen. Diese Rolle birgt neben den positiven Aspekten auch Risiken. Im Rahmen dieses Seminars wird die Rolle des Jugendarbeiters – der Jugendarbeiter/in als Vertrauensperson reflektiert:

• Welche Chancen und Gefahren bringt sie mit sich?
• Wie gehe ich mit Informationen um, die mir anvertraut wurden?
• Welche Haltung nehme ich den Jugendlichen gegenüber ein?
• Wie und mit wem kann/soll/muss ich mich bei Bedarf vernetzen?
• Was, wenn die Beziehung zu den Jugendlichen zu eng wird?
• Was, wenn sich eine Jugendliche - ein Jugendlicher in mich verliebt?...

Diese und weitere Fragen werden anhand von theoretischen und praktischen Beispielen gemeinsam erörtert und reflektiert. Ziel des Seminartages ist es, die Teilnehmer/innen hinsichtlich ihrer wichtigen Rolle als Vertrauenspersonen zu sensibilisieren und zu stärken. Es werden Inputs mitgegeben und konkrete Haltungs- und Handlungsstrategien erarbeitet, welche sie in die tägliche Arbeit mit Kindern und Jugendlichen einfließen lassen können.

Mehr Info:

Di, 22/02/2022
bis
Di, 22/02/2022
Weiterbildungs-Tipp

Weiterbildungs-Tipp Verschwörungserzählungen 2:0 – aktuelle Narrative, Codes, Strömungen und pädagogische Gegenstrategien

  Online

Ereignisse, die kollektiv als bedrohlich wahrgenommen werden, sind ein guter Nährboden für Verschwörungserzählungen und Verschwörungsdenken. Seit Beginn der Corona Krise werden unterschiedliche Verschwörungserzählungen vor allem über Social-Media-Kanäle rasant verbreitet. Sie werden häufig als alternative Denkmodelle zu den etablierten und gesellschaftlich angepassten Erklärungsmodellen dargestellt. Die heterogene Verschwörungsszene hat sich in den letzten eineinhalb Jahren weiterentwickelt und ihre Erzählungen und Agitationen wurden den politischen Ereignissen angepasst. So besetzen auch Gruppierungen der sogenannten „neuen Rechten“ aber auch Personen aus dem Neonazimilieu das Thema und verbreiten damit ihre extremistischen Haltungen. Dies geschieht oft mittels Codes und eigenen Narrativen. Diese sind in einem ersten Blick nicht immer gleich als solche zu erkennen. Was sind Verschwörungserzählungen und wie kann ich sie erkennen? Wo verläuft die Bruchlinie zwischen einer Kritik und einer Verschwörungstheorie? Ab wann sind sie rechtsextrem? Was macht sie attraktiv, an welchen Bedürfnissen knüpfen sie an? Welche pädagogischen Interventionen sind erfolgsversprechend?

Mehr Infos:

Mi, 23/02/2022
09:00
Termin von netz

Plattform

  Jugendbüro / Passeier
Do, 03/03/2022
09:00
Termin von netz

Treffen der Geschäftsführer*innen

Do, 03/03/2022
bis
Fr, 04/03/2022
Weiterbildungs-Tipp

Psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen

  Wien - WIENXTRA - Institut für Freizeitpädagogik

Lange Zeit wurden Kinder und Jugendliche in der Corona Pandemie einfach vergessen, als Überträger_innen gemieden oder als Unruhestifter_innen und Egoist_innen angeklagt. Laut einer Studie der Donau-Universität Krems haben 16 Prozent der Schüler_innen suizidale Gedanken, 56 Prozent leiden unter depressiven Symptomen, rund 50 Prozent unter Ängsten, exzessiver Handy- oder Online-Spiele Konsum gehört bei vielen Jugendlichen zum Alltag.
In diesem Seminar setzen wir uns damit auseinander, wie wir Jugendlichen in und nach der Pandemie begleiten und unterstützen und welche Angebote hilfreich sein können.

Anmeldung & Informationen

Do, 10/03/2022
bis
Do, 10/03/2022
Weiterbildungs-Tipp

Was meinst du mit Medienkompetenz

  Online

Viele fordern lautstark mehr Medienkompetenz – halten aber selten inne und überlegen, was sie unter „Medienkompetenz“ eigentlich verstehen. Vermittelt Jugendarbeit Medienkompetenz, und falls ja, welche Art davon? Haben Medienkompetenz-Konzepte für die Praxis der Jugendarbeit dieselbe Bedeutung wie für die Schule?

Die Veranstaltungsreihe „Was meinst du mit …“ nimmt zentrale Begriffe der Medienpädagogik unter die Lupe. Wir wollen sie aufdröseln, entwirren und auf die Relevanz für unsere eigene Praxis hin abklopfen.

Anmeldung & Informationen:

Mo, 14/03/2022
bis
Di, 15/03/2022
Weiterbildungs-Tipp

Meine Rechte – Menschenrechte!

  Jugendhaus Kassianeum, Brixen

Menschenrechtsbildung für die pädagogische Arbeit - Seminar

Ausgrenzung, Mobbing, Gewalt und andere Menschenrechtsverletzungen sind Herausforderungen, denen wir im beruflichen Alltag mit Kindern und Jugendlichen immer wieder begegnen. Dies verlangt nach einer Auseinandersetzung mit Menschenrechten sowie nach einem Know-how in puncto Menschenrechtsbildung. Damit können (sozial)pädagogische Fachkräfte in der Praxis eine Kultur der Menschenrechte fördern, die sich auf Werte wie Zivilcourage, Gleichstellung, Solidarität, Antidiskriminierung und Gewaltprävention beruft.

Themenfelder:
• Menschenrechte im Alltag
• Was bedeutet Menschenrechtsbildung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen?
• Kennenlernen von konkreten Methoden der Menschenrechtsbildung für die Praxis

Mehr Info:

Weitere Termine & Kurse

Europaweit und in Südtirol


Europa

Der "European Training Calendar" bietet einiges an Weiterbildungsmöglichkeiten in den Bereichen Jugend und informelle Bildung. Kursangebote findet ihr hier: European Training Calendar. Wir empfehlen nur Kurse die von Nationalagenturen angeboten werden.

Südtirol

Hier findet ihr gebündelt die Termine unserer Südtiroler Partnervereine (Arbeitsgemeinschaft der Jugenddienste (AGJD), Südtiroler Jugendring (SJR), Jugendhaus Kassianeum (JUKAS) und Forum Prävention): Kalender der Jugendarbeit in Südtirol ansehen: