Stories & Presse

Story  »  Fr, 01/06/2018

Lieber „unter sich“ bleiben

Vom Anders-Sein und Nebeneinander-Leben


Noch nie waren fremde Länder so nahe und doch ist die Distanz zwischen den verschiedenen Gruppen, die nebeneinander leben, riesig.

Umgang mit anderen Kulturen ist für uns doch selbstverständlich. Oder etwa nicht? Interkulturelle Jugendarbeit steht im Mittelpunkt unserer Bemühungen, die Begegnung zwischen Jugendlichen unterschiedlicher Herkunft, Sprache und Kultur ein zentraler Schwerpunkt unserer täglichen Arbeit. Aber… wie liegt es mit uns? Erkennen wir kulturell bedingte Verständnisschwierigkeiten auf den ersten Blick? Durchschauen wir deren Ursachen? Sind wir in der Lage sie zu entschärfen? Immer?
Beatrice Tedeschi interkulturelle Mediatorin, Vorsitzende der Gen. Savera und Referentin des Tages hat uns beim PIC-Treffen am 24.05.2018 im Zuge ihres Referates „Beziehung und Diversität: Liebe, Freundschaft, Familie“ einmal mehr bewiesen, dass dieses Thema immer neue Facetten zeigt, die es mit Aufmerksamkeit zu vertiefen gilt. Neben ihren Erfahrungen im Umgang mit Menschen aus verschiedenen Kulturen, standen Momente des Informations- und Erfahrungsaustauschs und tiefgreifende Rückblicke auf die Studienreise nach Bosnien mit auf dem Programm.