Stories & Presse

Story  »  Di, 29/10/2019

OJA mittragen nach Wien und Innsbruck

Wiederaufnahme der internationalen VerNETZung


Wie können wir die Gesellschaft in ihrer Gesamtheit wahrnehmen? Wie gelingt es uns, das Konzept des IQ (Konkurrenz durch Kompetenz) durch WQ (Potenzialentfaltung durch Kooperation) in unserem Gesellschaftssystem zu ersetzen? Mit diesem Grundgedanken eröffnete Gerard Koller das Forum 20:19 zum Thema mit:verantwortlich:solidarisch. Das Forum 20:19 brachte uns und viele interessierte Südtiroler Jugendarbeiter*innen im Oktober in die Stadt Wien. Es war DIE Gelegenheit, um Verena Demetz, neue Mitarbeiterin des netz, einen Einblick in die Jugendarbeit der Nachbarländer zu ermöglichen. Seit Oktober 2019 ist sie Mitarbeiterin des Teams Vernetzung & Begleitung und widmet sich ab sofort dem Schwerpunkt internationale Vernetzung.

Impulsreferate regten die Teilnehmer*innen zum Nachdenken an: Erleben wir tagtäglich das Gefühl der Zusammengehörigkeit? Oder versuchen wir uns, durch unsere eigenen Kompetenzen zu beweisen und besser zu sein als andere (lat. competere = konkurrieren)? Sind wir in unserer Arbeit mit und für Jugendliche solidarisch? Erreichen wir mit unseren Events und Projekten wirklich ALLE Jugendlichen? Geben wir allen die Möglichkeit zu partizipieren?

Jugendbeteiligungsprojekte ermöglichen uns in der Gesellschaft nicht nur das Teilnehmen, sondern auch das „Teilgeben“. Junge Menschen wollen am gesellschaftlichen Leben teilhaben, sie wollen mitreden und mitgestalten, sie wollen etwas geben, einen Teil beitragen. Zwei Bausteine dürfen dabei nicht fehlen: Kreativität und Engagement. Sei es ein „Changemaker Space“ für das Umsetzen verschiedener Ideen der Jugendlichen oder eine Neugestaltung der Wiener-Grätzel (Bezirke) durch das Projekt „Werkstatt Junges Wien“: Es gibt viele Beispiele, wo Kreativität und Einsatz entstehen, wo junge Menschen konkret handeln. Wenn es also um Jugendliche geht, mach es nicht ohne sie und am besten, überlasse die Ideensuche und -umsetzung  ihnen selbst. Denn  „If it’s about them, don’t do it without them!“ - YEP. Das jugendliche Engagement bringt große Veränderungen in der Welt: Die Fridays for Future und Greta Thunberg sind nur ein Vorgeschmack davon!

Die internationale Vernetzungstätigkeit war mit dem Besuch des Forums 20:19 nicht zu Ende. Verena Demetz erhielt in ihrer Rolle als internationale Vernetzerin der OJA einen Einblick in verschiedene Einrichtungen: Die bOJA (Bundesweite Netzwerk der OJA) und die POJAT (Plattform Offene Jugendarbeit Tirol) haben uns unter anderem ihre Ideen über die Qualitätsentwicklung der OJA und ihr Projekt der Gesundheitskompetenten Jugendarbeit vorgestellt. Die sog. „Qualitätsdialoge“ werden bei der nächsten Plattform im November vertieft. Das InfoEck erzählte von seinen Aufgaben und von Themen der Jugendinformation. Wir erhielten kreatives, jugendgerechtes Infomaterial.

Und wusstet ihr, dass sich nicht nur das Bundesamt für Jugend, sondern JEDES Bundesamt in Österreich ein eigenes Jugendziel setzt? Das und einen Eindruck in die Wirkungsbox der Jugendarbeit, gab uns das BKA (Bundeskanzleramt).

Nicht zuletzt hat uns der Verein der Wiener Jugendzentren ein paar Infos über die interne Struktur ihrer Organisation gegeben.

Im gemeinsamen Austausch sind interessante Neuigkeiten, wichtige Schnittpunkte, aber auch wesentliche Unterschiede unserer Arbeitsweise auf Landesebene zum Vorschein gekommen. Die internationale Vernetzung bietet große Chancen, Wissenstransfer, gemeinsames Wachsen und bedeutsame Kooperationsmöglichkeiten, die die Arbeit mit und für Jugendliche bereichert. Verena bringt mit ihrer sozialen Offenheit, Neugierde fürs Kennenlernen und ihrer Leidenschaft für das Reisen einen Weitblick ein, der für diese Stelle von großer Bedeutung ist. Für das netz und für Verena war diese Erfahrung der Startschuss zur Wiederaufnahme der internationalen Vernetzung in der OJA.

Neugierig?
Hier findest du mehr Details dazu:

Wirkungsbox Jugendarbeit
bOJA - bundesweites Netzwerk Offene Jugendarbeit
yep - youth empowerment participation
POJAT - Plattform Offene Jugendarbeit Tirol
Jugendportal
Werkstadt junges Wien
Bundeskanzleramt – Bundesministerium für Frauen, Familen und Jugend
Jugendinfo - Österreich
Institut für Jugendkulturforschung
Verein Wiener Jugendzentren